Stilvoll und naturverbunden wohnen

Das The­ma Nach­haltigkeit ist Ihnen wichtig? Umwelt­fre­undlich zu sein bedeutet für Sie mehr als nur Müll­tren­nung? Die Energiewende zugun­sten nach­fol­gen­der Gen­er­a­tio­nen zu schaf­fen liegt Ihnen am Herzen? Dann soll­ten Sie sich dieses inno­v­a­tive und „grüne“ Neubaupro­jekt ein­mal genauer ansehen!

In beliebter Lage von Ber­gisch Glad­bach entste­hen zwei Neubau-Mehrfam­i­lien­häuser mit ins­ge­samt 16 Eigen­tumswoh­nun­gen. Das Beson­dere: Die bei­den Häuser wer­den in Holzstän­der- bzw. Holztafel­bauweise und somit in ein­er umwelt­fre­undlichen und energieef­fizien­ten Architek­tur aus­ge­führt. Zudem wer­den sie nach den Vor­gaben des KfW-55-Stan­dards errichtet und über eine umwelt­fre­undliche Wärmepumpe mit ergänzen­der Pho­to­voltaikan­lage beheizt.

Ins­ge­samt entste­ht hier ein viel­seit­iger Woh­nungsmix aus kleinen, mit­tel­großen und großen Woh­nun­gen. Die 2- bis 4‑Z­im­mer-Woh­nun­gen ver­fü­gen über Wohn­flächen von ca. 48 m² bis ca. 133 m². Jede Woh­nung ver­fügt über einen eige­nen Ter­rassen- bzw. Log­giabere­ich. Dank der Ter­rassen im 2. Obergeschoss wird die Architek­tur ansprechend aufge­lock­ert, sodass sich die Neubaut­en gut in die vorhan­dene Bestands­be­bau­ung einfügen.

Eine weitere Besonderheit dieses zukunftsweisenden Quartiers:

Die aufwändig gestal­teten Auße­nan­la­gen wer­den nicht in pri­vate Gärten unterteilt, die auss­chließlich den Erdgeschoss­woh­nun­gen zuge­ord­net wer­den. Vielmehr sind die Gärten, die durch einen Pfad, der quer durch das Außen­gelände führt, miteinan­der ver­bun­den wer­den, für alle Bewohn­er gle­icher­maßen zugänglich. Zudem wird es im Zen­trum der Auße­nan­lage einen Spielplatz und Pflanzbeete für alle Bewohn­er geben.

Um das The­ma Nach­haltigkeit auch hin­sichtlich der Mobil­ität zu unter­stützen, sind außer­dem über­dachte Fahrrad­stellplätze vorge­se­hen. Ziel dieser inno­v­a­tiv­en Gelän­degestal­tung ist es, dass so die Gemein­schaft inner­halb der Wohnan­lage gefördert wird. Hier find­en Sie nicht nur ein neues Zuhause, son­dern auch eine echte Gemeinschaft.

Nachhaltig wohnen und leben

Wussten Sie schon? Bis 2050 wird in Deutsch­land ein nahezu kli­ma­neu­traler Immo­bilienbe­stand angestrebt. Was erst ein­mal so klingt, als liege es (noch) weit in der Zukun­ft, stellt sich auf den zweit­en Blick als bere­its jet­zt schon über­aus rel­e­vantes The­ma dar, denn die Investi­tion in Immo­bilien war schon immer eine langfristige Investi­tion – und wird es ger­ade in der heuti­gen Zeit, in der das The­ma Nach­haltigkeit täglich mehr in den Fokus gerückt wird, auch in Zukun­ft bleiben.

Basierend auf diesen Umstän­den wird das Neubau­vorhaben „Grün.der.Zeit“ in nach­haltiger Holzbauweise mit ein­er Holz­fas­sade aus regionalem Lärchen­holz des Holzbauers Hamach­er aus Overath errichtet. Auch weit­ere Mate­ri­alen, beispiel­sweise die ver­wen­dete Grauwacke, kom­men aus der Region. Zudem leg­en die Pro­jek­tver­ant­wortlichen Wert darauf, dass auch die bere­its vorhan­de­nen Mate­ri­alien weit­er­genutzt wer­den, z. B. das vorhan­dene Gar­ten­tor. Auch der alte Baumbe­stand auf dem Grund­stück bleibt erhal­ten und wird nicht abgeholzt.

Hier sind wir
zu Hause

Die Umgebung

Das Quarti­er „Grün.der.Zeit“ entste­ht östlich von Köln in Ber­gisch Glad­bach – der Stadt, die mit knapp über 100.000 Ein­wohn­ern eine der kle­in­sten Großstädte Deutsch­lands und gle­ichzeit­ig die größte Stadt des Rheinisch-Ber­gis­chen Kreis­es ist.
Ber­gisch Glad­bach ver­fügt, nicht zulet­zt auf­grund sein­er Größe und seines Sta­tus als Großs­tadt, über eine ide­ale verkehrliche Anbindung über den ÖPNV. Es gibt über die ganze Stadt verteilt ein gut aus­ge­bautes Bus­netz, außer­dem ist Ber­gisch Glad­bach mit der Lin­ie 1 an das KVB-Netz und mit der S‑Bahn-Lin­ie S 11 an das Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Durch diese kom­fort­able Anbindung an Köln ist Ber­gisch Glad­bach ins­beson­dere auch bei Men­schen, die in der Dom­stadt ihren Arbeit­splatz haben, ein beliebter Wohnstandort.

Der Ber­gisch Glad­bach­er Stadt­teil Refrath, in dem das Neubaupro­jekt entste­ht, wird geprägt von einem gewach­se­nen Wohnum­feld, sodass sich hier die kom­fort­able Sit­u­a­tion bietet, zwar eine Neubauim­mo­bilie mit all den damit ver­bun­de­nen Vorteilen (attrak­tive Architek­tur, zeit­gemäße Energieef­fizienz, kein Instand­hal­tungsstau etc.) zu erwer­ben – aber den­noch gle­ich dieses „Zuhause“-Gefühl eines beste­hen­den Wohn­vier­tels zu haben. Denn der Pro­jek­t­stan­dort zeich­net sich durch hohe Bäume und eine dadurch über­aus grüne und natur­na­he Umge­bung aus, die für eine solch urbane Lage dur­chaus bemerkenswert ist. Darüber hin­aus ist auch das Naturschutzge­bi­et Königs­forst mit dem Wildge­hege Brück nur ca. drei Autominuten ent­fer­nt. Hier leben Rehe, Wild­schweine und Hirsche, die von den Besuch­ern gefüt­tert wer­den dür­fen – ide­al für Fam­i­lien mit Kindern oder ein­fach nur zum Abschal­ten nach einem stres­si­gen Arbeitstag.

Hochwertige Ausstattung

Das The­ma Energieef­fizienz set­zt sich selb­stver­ständlich auch im Bere­ich der Innenausstat­tung der einzel­nen Woh­nun­gen fort. So wer­den beispiel­sweise die Fen­ster und Ter­rassen­türen, die ganz im Zeichen des The­mas Nach­haltigkeit und passend zur Holzbauweise über Holzrah­men ver­fü­gen, mit einem dreifachen Wärmeschutz-Isolier­glas verse­hen, das die Erfordernisse des Wärmeschutz­nach­weis­es sowie des Schallschutz­nach­weis­es erfüllt.

Ganz im Sinne des nach­halti­gen Konzepts und der Ver­wen­dung natür­lich­er Bau­ma­te­ri­alien sind die wärmegedämmten Haustüren aus Holz.

Ein High­light im Bere­ich der Innenausstat­tung ist auch die platzs­parende und energieef­fiziente Fuß­bo­den­heizung in den Die­len, WCs/Bändern, Schlafz­im­mern sowie den Wohn- und Ess­bere­ichen. Diese sorgt in den Win­ter­monat­en für eine angenehme und gle­ich­mäßige Wärme für Sie und Ihre Lieben. Jede Woh­nung erhält außer­dem ihre eigene Luftwärmepumpe. Somit sind Sie in Sachen Warmwass­er und Heizung abso­lut autark und unab­hängig von den anderen Eigentümern.

Alle Grun­drisse

verkauft

Wohnung 1 | S1

  • Haus S1
  • Erdgeschoss
  • 87,50 m² Wohnfläche
  • 3 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 2 | S1

  • Haus S1
  • Erdgeschoss
  • 47,49 m² Wohnfläche
  • 2 Zimmer
Großansicht Grundriss

Wohnung 3 | S1

  • Haus S1
  • 1. Obergeschoss
  • 133,48 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 4 | S1

  • Haus S1
  • 2. Obergeschoss
  • 131,01 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 1 | S2

  • Haus S2
  • Erdgeschoss
  • 85,32 m² Wohnfläche
  • 3 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 2 | S2

  • Haus S2
  • Erdgeschoss
  • 48,98 m² Wohnfläche
  • 2 Zimmer
Großansicht Grundriss

Wohnung 3 | S2

  • Haus S2
  • 1. Obergeschoss
  • 133,32 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 4 | S2

  • Haus S2
  • 2. Obergeschoss
  • 130,46 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 1 | N1

  • Haus N1
  • Erdgeschoss
  • 86,61 m² Wohnfläche
  • 3 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 2 | N1

  • Haus N1
  • Erdgeschoss
  • 47,49 m² Wohnfläche
  • 2 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 3 | N1

  • Haus N1
  • 1. Obergeschoss
  • 133,48 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 4 | N1

  • Haus N1
  • 2. Obergeschoss
  • 131,01 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
reserviert

Wohnung 1 | N2

  • Haus N2
  • Erdgeschoss
  • 85,32 m² Wohnfläche
  • 3 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 2 | N2

  • Haus N2
  • Erdgeschoss
  • 48,98 m² Wohnfläche
  • 2 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 3 | N2

  • Haus N2
  • 1. Obergeschoss
  • 133,32 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss
verkauft

Wohnung 4 | N2

  • Haus N2
  • 2. Obergeschoss
  • 130,46 m² Wohnfläche
  • 4 Zimmer
Großansicht Grundriss

Finanzierung

Den opti­malen Platz für das Früh­stück auf Ihrem eige­nen Balkon haben Sie gefun­den. Jet­zt fehlt nur noch die passende Finanzierung.

Exk­lu­siv für das Neubaupro­jekt „Grün.der.Zeit“ bietet Ihnen unser Part­ner, die Kreiss­parkasse Köln , eine Finanzierung ohne Bere­it­stel­lungszin­sen an. Das heißt, der Finanzierungs­be­trag ste­ht für Sie bere­it, die Zin­sen zahlen Sie aber erst bei Auszahlung (spätestens ab dem 30.05.2022). Das ges­parte Geld kön­nen Sie zum Beispiel in ein gemütlich­es Wohnz­im­mer investieren.

  • Erstk­las­siger Sollzinssatz
  • Absolute Zinssicher­heit während der gesamten Finanzierungslaufzeit möglich
  • Kred­itab­sicherung auf Wun­sch möglich
  • Vor­sorge für später

 

Mein Zuhause aus Expertenhand

Ein Projekt der
Rheinkarat GmbH

Die Rheinkarat GmbH hat es sich zur Auf­gabe gemacht, Wohn- und Geschäft­sraum mit höch­stem Anspruch an Design und Tech­nik zu entwick­eln. Hier­bei ste­ht bei uns vor allem inno­v­a­tives und regen­er­a­tives Pro­jek­tieren und Bauen im Vordergrund.

Zur Umset­zung unser­er hohen Ansprüche ste­ht uns eine große Auswahl von regionalen Fach­be­trieben zur Verfügung. Die Baupro­jek­te wer­den von uns stets in Koop­er­a­tion mit namhaften Architek­ten, Trag­w­erks- und TGA-Plan­ern entwick­elt. Eine Qual­itätssicherung unseres Leis­tungsanspruchs lassen wir bei jedem Bau­vorhaben durch die Begleitung eines öffentlich bestell­ten Bausachver­ständi­gen sich­er­stellen, welch­er unsere Baustellen zu bewusst gewählten Meilen­steinen begutachtet.

Rheinkarat GmbH
Eifel­straße 16
53757 Sank Augustin

KSK-Immobilien GmbH –
Größter Makler im Rheinland

Ob Wohnen oder Gewerbe: Seit über 20 Jahren bringt die KSK-Immo­bilien als Immo­bilien­mak­ler der Kreiss­parkasse Köln Ange­bot und Nach­frage nach Immo­bilien im Rhein­land zusam­men und hat sich dabei zum größten Mak­ler im Rhein­land entwick­elt. Ständig befind­en sich rund 700 Objek­te in ihrem Immo­bilien­ange­bot. Rund 170 Mitar­beit­er arbeit­en erfol­gre­ich in den Geschäfts­bere­ichen Bestand­sim­mo­bilien, Neubauimmobilien/ Bauträger, Gewer­beim­mo­bilien, Invest­men­tim­mo­bilien, Exk­lu­sivim­mo­bilien, land- und
forstwirtschaftliche Immo­bilien, Ver­mi­etung, Revi­tal­isierung und Consulting/Research.

Die KSK-Immo­bilien greift auf das leis­tungsstarke Sparkassen-Net­zw­erk zurück und wird unterstützt von den Mitar­beit­ern der Kreiss­parkasse Köln.

Ihre Ansprech­part­ner:
Dieter Ess­feld
E‑Mail neubau@ksk-immobilien.de
Tele­fon 0221 179494–23
www.ksk-immobilien.de

 

Nehmen Sie
Kon­takt auf

Sie inter­essieren sich für das „Grün der Zeit“? Senden Sie uns gerne eine Nachricht über das Kon­tak­t­for­mu­lar, wir set­zen uns dann zeit­nah mit Ihnen in Verbindung.